Gründung der Bürgerinitiative

 „Frankenbad als Schwimmbad erhalten“

Am vergangenen Montag, dem 16. Januar 2017, trafen sich 14 interessierte Bonner Bürgerinnen und Bürger zur Gründung der Initiative „Frankenbad als Schwimmbad erhalten“ im Rosa Lu in der Bonner Nordstadt. Für die Initiative spricht Frau Anja Niemeier.

Das am 22.09.2016 im Rat beschlossene Bäderkonzept für die Stadt Bonn sieht die Schließung des Frankenbades infolge eines Badneubaus in Dottendorf vor. Zweck der Bürgerinitiative ist der Erhalt des Frankenbades als Schwimmbad im Stadtbezirk Bonn und die Deckung des Vereins- und Schulschwimmbedarfes im gesamten Einzugsgebiet.

Der langfristige Erhalt des Frankenbadvorplatzes und dessen öffentliche Nutzung kann aus der Sicht der Initiative am besten durch den Erhalt des Schwimmbadbetriebes sichergestellt werden.

Die Initiative unterstützt das Bürgerbegehren “Kurfüstenbad bleibt”, weil dadurch die Schließung des Frankenbads noch einmal in Frage gestellt werden kann.

Ein wichtiges Anliegen ist hierbei die „4 für 4“-Idee aufzunehmen, die für den dezentralen Ansatz steht, in jedem der vier Stadtbezirke ein öffentliches Hallenbad zu erhalten.

Die Initiative “Frankenbad als Schwimmbad erhalten” trifft sich wieder am Montag, den 23. Januar um 19:00 Uhr im Gaststätte Rosa Lu, Vorgebirgsstrasse 80. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ansprechpartner:
Anja Niemeier
Thomas Tschoepe
Albert Weidmann

Schreibe einen Kommentar